Geschrieben am 15. März 2011 um 09:01

Christian Seidel: Die Frage quält mich auch. Ein halbes Menschenleben lang? Wie lange dauert das? 50 Jahre, ein Monat? Oder einen japanischen Morgen lang? Wenn ich aus dem Fenster schaue, scheint die Sonne. Beim Bäcker kann ich Brezeln kaufen. Mittags eine Suppe. Abends ein Gericht auf den Tisch, gute Gespräche. Horror aus der Flimmerkiste mit grellen Balken, die pausenlos “breaking news” blinken. Dazu passend eine Prise mutige Diskussion zu brisanten Themen. Zufrieden schlafen. Bei mir ist alles ok. Laut dem Chef des Technischen Hilfswerkes Albrecht Broemme werden die Katastrophen jedes Jahr schlimmer. Es besteht also keine Gefahr, daß unsere Gespräche in einem halben Menschenleben mangels Reizabstumpfung langweilig werden. Ja, warum sind wir so blauäugig? Vielleicht ist unsere ‘Ordnung’ eine große Illusion. Darf ich dieses Fragezeichen ganz groß im Raum stehen lassen ??? Mir ist außerdem unklar, warum Menschen immer zu Schweigeminuten aufrufen. Denn wenn es sie nicht mehr gibt, wird es auch keine Schweigeminute mehr geben. Schweigeminuten sollen doch den Respekt vor denjenigen zeigen, die nicht mehr da sind. Wenn alle Menschen weg sind, wer wird dann noch Respekt vor ihnen haben?

 

Kommentare

comments

 

“The Biographer” – feature film

“The Biographer” – feature film
Feature Film, in dessen Zentrum der Widerspruch zwische Image und Wirklichkeit im Leben von Prinzessin Diana steht. Regie Phillip Saville, mit Faye Dunaway, Paul Mc Gann, Hugh Bonneville. Produzent Christian Seidel - (Feature film about the contradiction between image and reality in the life of Princess Diana. Directed by Philip Saville, starring Paul Mc Gann, Hugh Bonneville and Faye Dunaway. Produced by Christian Seidel)